Wenn Sie eine Taufe anmelden wollen, wenden Sie sich bitte zunächst im Gemeindebüro und fragen einen der Taufsonntage an. Die kann gerne auch telefonisch geschehen oder Sie kommen zu den Öffnungszeiten vorbei.

Für die Taufe brauchen wir einige Unterlagen von Ihnen, die Sie bitte frühzeitig im Gemeindebüro abgeben sollten. Dies sind: 

  1. Die Taufanmeldung (im Gemeindebüro auszufüllen)
  2. Die Geburtsurkunde für religiöse Zwecke
  3. Patenscheine für Paten, die nicht Mitglied der Christuskirchengemeinde sind. Diese werden problemlos von der jeweiligen Wohnsitzkirchengemeinde der Paten ausgestellt.
  4. Einen Taufspruch (Bibelvers)
  5. Viele Familien geben auch die staatlicheGeburtsurkunde ab, wenn auf deren Rückseite die Möglichkeit zur Beurkundung der Taufe vorgesehen ist. Dies ist für später praktisch, da alles auf einer Urkunde bestätigt ist.

Wenn alle Unterlagen im Gemeindebüro vorliegen, setzt sich einer der Pfarrer zur Vereinbarung eines Taufgesprächs mit Ihnen in Verbindung. Im Taufgespräch geht es um die Information über den Ablauf des Gottesdienstes und die Bedeutung der Taufe und des Patenamtes. Daher können die Taufpaten bei diesem Gespräch gerne dabei sein.

Wenn Sie vorab noch keinen Taufspruch ausgesucht haben, können Sie dies beim Taufgespräch gerne gemeinsam mit dem Pfarrer machen. Auch Ihre besonderen Wünsche für die Taufe können Sie dabei besprechen.

Viele Familien oder Paten möchten gerne ihre eigene Taufkerze mitbringen. Dies ist problemlos möglich. Andernfalls bekommen Sie von der Christuskirchengemeinde eine Taufkerze geschenkt.

Die Taufe ist kostenlos. Wenn Sie trotzdem anlässlich der Taufe eine Spende für die Arbeit der Christuskirchengemeinde machen wollen, können Sie diese in einem Umschlag abgeben. Oder Sie gehen auf den Menupunkt spenden&stiften und finden dort weitere Informationen. Gerne stellen wir auch eine Spendenquittung aus, die beim Finanzamt eingereicht werden kann.