Zwei ErzieherInnen empfangen ab 7:00 Uhr die ersten Kinder.

Ab 8:00 Uhr verteilen sich die Kinder in ihre Stammgruppen. Die Kinder sollen bis 9:00 Uhr in der Kita sein, damit genug Zeit für gemeinsames Spielen, Singen, Basteln, Malen, Turnen, Frühstücken und vieles mehr bleibt. Auch können die Kinder im Garten spielen oder Freunde in anderen Gruppen besuchen. Ein Morgen- oder Schlusskreis gehört als festes Ritual zum Gruppenvormittag.

Um 12 Uhr richten die Kinder mit Hilfe der ErzieherInnen die Gruppen und decken die Tische für das gemeinsame Mittagessen. Anschließend findet von 13 – 14 Uhr die Ruhezeit statt. Alle Kinder unter vier Jahren gehen schlafen. Kinder, die gerne Geschichten hören, gehen in die Lesegruppe. Alle anderen verbringen eine ruhige Stunde in den Gruppen.

Ab 14 Uhr werden die Schlafenskinder geweckt. Ab jetzt können die Kinder auch wieder in den Garten gehen. Losgelöst vom Geschehen des Vormittags werden individuelle Aktivitäten angeboten. Für alle Tageskinder gibt es um 15 Uhr einen Imbiss. Die Kita schließt um 17 Uhr.