Aktulle Informationen aus dem Kirchenvorstand (Stand 23.6.2020)

Der Kirchenvorstand hat Schutzkonzepte für das Gemeindehaus, die kirchenmusikalische Arbeit, Gottesdienste, den Kindergottesdienst und die Ferienspiele beschlossen. Damit kann das gemeindliche Leben nun langsam hochfahren und Gruppen können sich wieder treffen. Dies bedarf aber noch der Vorbereitung und Absprache mit den Verantwortlichen der verschiedenen Gruppen. Auch das Gemeindebüro wird ab 6. Juli wieder für Besucher geöffnet sein.

Leider hat Nicole Hamann  mitgeteilt, dass sie nicht weiter im Kirchenvorstand mitarbeitet. Der Kirchenvorstand  dankt Frau Hamann für die geleistete Arbeit. Der Kirchenvorstand kann bis zur Neuwahl im Frühjahr 2021 nun zwei Kirchenvorsteherinnen oder Kirchenvorsteher nachberufen. Vorschläge hierzu sind willkommen.

Der Kirchenvorstand hat auch grünes Licht gegeben für die weitere Planung zur Sanierung der Christuskirche. In der Umsetzung ist schon die Erneuerung der Toiletten. Aber auch in der Sakristei und unter der Empore soll es Veränderungen geben, damit öfters Kirchenkaffee in der Kirche statfinden kann. Dazu wird auch ein Lichtkonzept erarbeitet, so dass der Bereich unter der Empore und der Altarraum besser ausgeleuchtet werden. Für Veranstaltungen soll auch ein Brandschutzkonzept erarbeitet werden.

Im Blick auf die 2021 anstehende Wahl zum Kirchenvorstand wurde beschlossen, dass diese wie bisher als Einheitswahl (nur ein Wahlbezirk) durchgeführt werden soll. Zusätzlich zur Stimmabgabe im Wahllokal oder durch Briefwahl soll auch eine Online-Wahl möglich sein soll. Ein Benennungsausschuss wurde eingesetzt, der geeignete Kandidatinnen und Kandidaten für einen Wahlvorschlag gewinnen soll. Vorschläge aus der Gemeinde sind willkommen; Interessenten können sich gerne auch direkt melden.

Pfarrer Walter Schneider